Geschafft...

Wobei ich bei dem Titel absichtlich offen lassen will, ob ich nun den Umzug oder uns damit meine. Naja ok, ich gestehe, vermutlich eher letzteres. Ich bin wirklich kein Typ, der gerne und viel jammert, im Gegenteil, ich mag solche Jammerlappen gar nicht. Aber jetzt kann ich nicht anders. Wir, damit meine ich meinen Schatz und mich, laufen auf absoluter Reserve. Unsere "Blagen" sind da doch ganz anders, aber das liegt vermutlich daran, dass sie nicht nur die unausschöpfliche Energie der Jugend inne haben... sie tun ja auch weit weniger als wir (was ihnen von Herzen gegönnt ist, auch wenn es Teenies sind, sind es immer noch Kinder, die auch andere Sachen vor haben)

Aber unser Kraftaufwand lohnt sich. Nach einem erstaunlich gut über die Bühne gegangenen Umzugstag, war hier in der neuen Wohnung natürlich Chaos pur angesagt. Zwar habe ich alle Kisten gut beschriftet, aber was nutzt das, wenn sie Deckenhoch gestapelt sind und man nicht einlesen kann, was drin steht? Und kennt ihr das? Ihr steht in mitten von so etwas... und wisst nicht, wo ihr anfangen sollt? Und wenn man dann endlich einen Start gefunden hat, räumt man wie so ein Bekloppter und hat aber das Gefühl, dass die Arbeit gar nicht weniger wird. Ehrlich, ich habe dieser Wohnung kleine Kobolde unterstellt, die mir immer wieder heimlich neue Kisten hinstellen. Aber was soll ich sagen? Ich habe sie glaube ich überlistet, denn das Chaos lichtet sich allmählich. Nur noch eine 'handvoll' Kisten, dann hier und da Prüllbeseitigung... und tadaaaa: FERTIG!!!

Wird auch Zeit, denn am Samstag haben wir Einweihung, da kommt dann auch die liebe Schwiegermami. Da will man doch zeigen, wie schön es schon ist ;-)

Aber auch so sind wir froh, wenn endlich alles geschafft ist, denn wir schon anfangs gesagt, wir laufen auf Reserve. Wir freuen uns auf den ganz normalen Alltag, ohne zusätzlichem Auspackgedöhns und so. Es muss schön sein, sich nach der Arbeit mal einfach nur hinzusetzen und sich mit der Familie zu unterhalten, Freizeit haben...  Wobei am allerallerschönsten wäre jetzt... URLAUB!!! Aber der ist natürlich nicht möglich, man muss ja arbeiten. Aber Weihnachten kommt und dann... dann hält uns nichts mehr! Hemmungsloses Faulenzen und urlauben ist dann angesagt.

Doch bis dahin... leben wir unser alltägliches Chaos weiter, was wir ja nun endlich richtig gemeinsam erleben dürfen, denn jetzt sind wir EINE Familie. Ich freu mich auf unsere gemeinsame Zukunft, auf unser WIR und natürlich werde ich hier darüber berichten ;-)     

Jetzt aber heißt es erst einmal wieder... arbeiten! Hab ich so lange nicht mehr -.-'

 

3.11.09 07:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen